LIQUID MUSIC ist ein Modellversuch, der von 1998 bis 2015 jährlich, meist in Form einer dreitägigen Veranstaltung, in Judenburg  durchgeführt wurde; Projektbetreiber ist

Heimo Ranzenbacher.

In den vergangenen 19 Jahren bot LIQUID MUSIC in der steirischen Provinz die einzige Möglichkeit für KünstlerInnen, auf der Grundlage eines Produktionsbudgets medienkünstlerische Arbeiten zu entwickeln. Damit einher ging und geht der Versuch, den Ort (die Gemeinde), an dem sich Kunst realisiert, als ein Modell dafür zu exemplifizieren, dass auch außerhalb so genannter kultureller Zentren für Künstler ein Lebens(=Arbeits- und Diskurs)raum besteht. Dieser Versuch unterstellt, dass die Entwicklung dieses Raumes eine Investition in die Lebensqualität des Ortes (der Gemeinde) ist.

 

WIES

Für das Programm FIN /2 (2017) wurde mit der Kulturinitiative KÜRBIS in der südwest-steirischen Gemeinde WIES eine Kooperation vereinbart. Für FIN /1 (2018) befindet sich LIQUID MUSIC  noch auf der Suche nach einem Kooperationspartner – vorzugsweise in Gestalt einer Gemeinde auf dem Land. Besonders wichtig wäre dabei die Bereitschaft einer solchen Gemeinde für ein kulturpolitisches Engagement, das über das übliche organisatorisch- administrative Engagement einer geschäftlichen Vereinbarung bei einem bloßen "Gastspiel" hinausgeht. Angestrebt wird eine "temporäre Beheimatung" für eine exemplarische Erweiterung des Lebens-, Arbeits- und Diskursraumes von KünstlerInnen, die auch kulturpolitisch durchgespielt und kommuniziert werden sollte.

 

LIQUID MUSIC –  F I N  / 2  stellt ein Kunstprojekt ins Zentrum und fungiert dabei als Labor zur Entwicklung und Erprobung des Projekts, darüber hinaus zu seiner Darlegung, Diskussion, Vermittlung und Dokumentation. Ein Symposium mit kunstpolitischem "Ambitionen" beleuchtet Aspekte des kontextuellen Umfeldes von Projekt und Labor gleichermaßen. Zwei ebenfalls der Entwicklungs- und Darlegungskultur von LIQUID MUSIC verpflichtete 

Konzertprojekte konturieren das Programm.

Zum Programm F I N  / 2 erscheint ein Buch mit Text- und Bildbeiträgen der TeilnehmerInnen.