PROJEKTE FIN /2

F I N   / 2

S Y M P O S I U M /2

A L I E N   P R O D U C T I O N S

Martin Breindl, Norbert Math, Andrea Sodomka

AUTOREGULATIVE RÄUME

WORKS + SELF-CONCEPTION

Daniel  G I L F I L L A N

Professor der Germanistik und Medienwissenschaft an der

Arizona State University (USA)

NETZWERKE VON PERFORMANCE

 

Katja  M A Y E R

Responsible Research and Innovation, Universität Wien

Astrid  M A G E R

Institut für Technologiefolgenabschätzung, Universität Wien

BIOFEEDBACK

Horst   H Ö R T N E R

Senior Director Ars Electronica - Futurelab, Linz

DIE ZUKUNFT DER LABORE

Richard  K R I E S C H E

Medienkünstler, Kunst- und Kulturtheoretiker

DIE KUNST, DIE FREIHEIT UND IHR WERT

Heimo  R A N Z E N B A C H E R

Künstler, Freier Autor, Leiter von Liquid Music

KUNST IST KULTURPOLITIK

SYMPOSIUM /2

 

Liquid-Music-Symposien setzen durch Vorträge und Gespräche Schlaglichter auf künstlerische, wissenschaftliche und politische Aspekte des jeweiligen Programms.

 

Es geht um ein durch kollegialen und theoretischen Austausch sowohl für die Protagonisten als auch die  Besucher inspirierendes Umfeld; es geht darum, den Besucher in der Inszenierung dieses Umfeldes auf eine Weise mitzudenken, in der er sich als eine Entität des angenommenen Interesses, das der Darlegung und Information bedarf, nicht vom fachfremden Kollegen unterscheidet. Im besten Fall entsteht ein Milieu, darin die Überlegungen und Erkenntnisse ein Denken in die Wege leiten, die zu begehen die eigenen Verständnisse und die eigenen Verhältnisse aufs Spiel zu setzen heißt.

 

Für die TeilnehmerInnen ist (wie immer bei Liquid Music) die Anwesenheitspflicht moralisch bindend. Es gilt die Devise: Wer meint, was er zu sagen hat, verdiene Interesse und Aufmerksamkeit, hat Interesse und Aufmerksamkeit auch jenen gegenüber zu bekunden, die unter derselben Annahme ihren Beitrag leisten.

​© 2018 LIQUID MUSIC. Heimo Ranzenbacher

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Flickr Clean
  • Instagram Clean